Heinz Spenkuch

Fußmatten-Kommunikateur Heinz Spenkuch

Dreckstückchen: Unter diesem Namen kreiert Heinz Spenkuch seit 2001 individuell gestaltete und von Hand gedruckte Fußmatten. Dies geschieht stets vor dem künstlerischen Hintergrund, mit der kommunikativen Kraft des Funktionsobjektes Fußmatte menschliche Begegnungen zu provozieren. Initialzündung zu dieser Idee war einst eine denkwürdige Begegnung im Treppenhaus Spenkuchs ehemaliger Studenten-WG, als sich zwei Nachbarinnen älteren Semesters zutiefst empört über seine verschmutzte Fußmatte beschwerten.
Von da an war es kein weiter Weg mehr zu der Diplomarbeit “Die Fußmatte im öffentlichen Raum” (Hochschule für bildende Künste Hamburg, 2000) und damit der Geburtsstunde der modernen Fußmattenforschung.
Es folgten Fußmatten-Ausstellungen und Aktionen, Fußmatten-Memory-Spiele, Dreckstückchen-Konzerte und 2001 schließlich die Eröffnung des Fußmatten-Shops in Hamburg-Eimsbüttel – dieser ist Atelier, Werkstatt und Showroom in einem.